Deshalb werden Ihre Google Ads nicht angezeigt.

Kenne Sie das, Sie schalten Google Ads können Sie aber nicht sehen?

Warum sehen Sie Ihre eigene Google Ads Werbung nicht?

Immer wieder fällt diese Frage von unseren Kunden und folgenden Gründen kann es liegen.

  1. Planung
  2. Zeitlimits
  3. begrenztes Budget
  4. Freigabe
  5. Höchstbietender
  6. Qualitätsfaktor
  7. Endgerät
  8. Zielgruppe
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Planung

Die Anzeigenplanung, sehr oft kommt es vor, dass eine Kampagne von uns vorbereitet wird und noch gar nicht online gestellt wurde. Natürlich können Sie dann die Anzeige noch nicht sehen.

2. Zeitlimits

Anzeigen mit Zeitlimits, wenn die Kampagne endet oder getimed ist, werden Sie diese auch nicht mehr sehen können, wenn die Zeit abgelaufen ist.

Home of Digital Marketing

Was dürfen wir für Sie tun?

Geschätzte Lesezeit: 20 Minuten, 55 Sekunden

3. Das Budget

Anzeigen mit begrenzten Budget, wenn das Tagesbudget Ihrer Kampagne verbraucht ist, können Sie diese nicht mehr sehen.

4. Die Freigabe

Die Freigabe der Anzeige ist noch ausständig. Bei Videoanzeigen kann es bis zu drei Tage dauern, bis eine Videoanzeige von Google freigeschaltet wird. Checken Sie in diesen Fall kurz, ob Ihre Anzeige überhaupt schon freigegeben wurde. Es besteht die Möglichkeit, dass Ihre Anzeige abgelehnt wurde. z.B. weil die Ziel-URL nicht funktioniert, in diesem Fall werden Sie normalerweise per E-Mail darüber informiert. Zur Sicherheit überprüfen Sie trotzdem, gibt es abgelehnte Anzeigen?

5. Der Höchstbietende

Sie sind nicht der Höchstbietende. Was natürlich in den meisten Fällen passiert, dass Sie nicht der einzige sind, der auf dieses Keyword bietet. Wenn Ihre Mitbewerber mehr bieten um auf den ersten vier Plätzen zu stehen, werden Ihre Anzeigen nicht angezeigt. Dann hilft es, den Cost-per-Click nach oben zu drehen.

6. Der Qualitätsfaktor

Der Qualitätsfaktor ist eine Schätzung der Qualität Ihrer Anzeigen, Keywords und Landingpages. Qualitativ hochwertigere Anzeigen sind meist mit geringeren Kosten und einer höheren Anzeigenposition verbunden.

Wenn für Google die Anzeige nicht relevant genug ist, wird diese nicht ausgestrahlt. Dann hilft es, die Anzeige zu verbessern oder die Zielseite zu verbessern.

7. Das Endgerät

Das richtige Endgerät, wenn Sie eine Kampagne schalten, welche nur für Smartphones gedacht sind, können Sie diese auf Ihren Desktop- Computer nicht sehen.

8. Die Zielgruppe

Die Zielgruppe, zum Beispiel bei Retargeting- Kampagnen, sollten Sie fragen ob Sie überhaupt zur Targeting-Zielgruppe gehören. Da kann es ganz leicht sein, dass Ihre Anzeige ausgestrahlt wird, aber nicht für Sie. Weil Sie nicht zur Altersgruppe passen, weil Sie andere Interessen haben oder weil Sie nicht in der Retargeting-Gruppe sind.

Wenn Ihre Anzeige nicht funktioniert oder Sie sie nicht sehen können, melden Sie sich bei uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Hier finden Sie die Podcast-Folge zu diesem Beitrag. Weitere Videos finden Sie in unserem YouTube-Channel.

Über Nicolas Fabjan
Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren. Nicolas Fabjan auf LinkedIn